PROJEKTE

Klassik und viel mehr...

Yuhao Guo ist ein sehr wandelbarer Musiker und verfügt über ein enormes Repertoire im klassischen und zeitgenössischen Bereich. Als Pianist und musikalischer Leiter wirkt und wirkte er bei verschiedenen Projekten der Opernwerkstatt am Rhein mit.

OPERNWERKSTATT AM RHEIN:
PEER GYNT

Nach dem großen Erfolg von "Rock me, Hamlet" 2016-2013 startet das Ensemble im September 2019 das nächste große Rockmusical. Diesmal geht es um den bekannten Klassiker des Nordens. Im Stück begegnen wir doppelköpfigen Trollen, vielen hübschen Frauen, die Peer Gynt den Kopf verdrehen, unerwarteten mystischen Wendungen im Laufe der Geschichte, dem Tod und jeder Menge smashigen Beats.

3_edited.jpg

GERSHWIN'S RHAPSODY IN BLUE MIT DEM UNI ORCHESTER WUPPERTAL

Im Januar 2019 führte Yuhao Guo zusammen mit dem UNI Orchester der Universität Wuppertal unter der Leitung von Christoph Spengler Gershwin's berühmte Rhapsody in Blue auf. Hier geht es zu einem Mitschnitt des zweiten Konzertes in der Immanuelskirche Wuppertal.

BEST OF NRW MIT JUDITH STAPF, VIOLINE

Im Winter 2018 gab Yuhao Guo im Rahmen der Reihe "Best of NRW" 12 Konzerte mit der Geigerin Judith Stapf in 12 verschiedenen Konzertsälen in Nordrhein-Westfalen.

BENEFIZGALA IN DER TONHALLE DÜSSELDORF, NOVEMBER 2018

Zugunsten des Krebsforschungsprojekts von Dr. Hans-Joachim Zeiler veranstaltete Dr. Matthias Heilein eine Benefizgala in der Düsseldorfer Tonhalle, an der 36 namhafte Musiker teilnahmen.

OPERNWERKSTATT AM RHEIN:
ROCK ME, HAMLET

Ein modernes Musiktheater, in welchem die Konflikte des Shakespeare-Dramas mit denen der Popkultur verbunden werden, bietet sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt so sehr an wie noch nie zuvor. Es kommt hier zu einer Verknüpfung literarischer und musikalischer Legenden. Wir benutzen keine typischen Musicalsongs, da dies bei einer Tragödie wie Hamlet auch unangebracht wäre. Musikalisch verwenden wir sowohl 80er-Hits als auch Top-Hits der letzten Jahre, so dass unser Hamlet verschiedene Zielgruppen anspricht.

OPERNWERKSTATT AM RHEIN:
GESANGSSTUNDE MIT SCHWESTER BERNADETTA

Schwester Bernadetta ist in einem konservativen Elternhaus ohne Fernsehen aufgewachsen. Als einziges Hobby war ihr die musikalische Früherziehung vergönnt. Mit 18 kam sie dann ins Kloster, wo sie weiterhin ein behütetes Leben führte. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem die übrigen Klosterschwestern für drei Tage einen Pilgerzug nach Lourdes begleiteten: Schwester Bernadetta blieb zurück und war allein verantwortlich für den Klostergarten, den Computer von Mutter Oberin und die Kasse. Die Entdeckung des Internetfernsehens hätte Mutter Oberin noch als lässliche Verlockung durchgehen lassen. Auch das verdorrte Gemüse und die über eine Teleshopping-Hotline getätigten Anschaffungen, hätte der Orden ihr vielleicht verziehen. Nicht aber die Ausgabe von 30.000  für eine Nasen-OP. 
Denn Eitelkeit ist eine wirklich schlimme Sünde...

OPERNWERKSTATT AM RHEIN:
MOZARTS ZAUBERKISTE (KINDEROPER)

Die Elfe Aubergina hat zu viel Nektar geschlürft und wacht verkatert auf einer Kiste auf. Neugierig wie sie nun einmal ist, öffnet sie die Kiste und findet darin den Sänger Salvatore Samarotti. Der hat sich dort vor der launenhaften Koloratursopranistin Carlotta Spitzantini versteckt.  Dem Elfengesetz zufolge müssen Menschen, die sich in die Welt der Elfen verirren, alles tun, was die Elfen von ihnen verlangen. Und Vanillia Aubergina verlangt eine Menge von Salvatore Samarotti. Aber sie versteht nicht, wieso er eine Begleitung und einen Flügel braucht, um richtig singen zu können, warum sie auf eine Tonleiter nicht steigen kann und was es mit dem hohen Zeh (oder `C´) auf sich hat. Gemeinsam mit Aubergina lernen wir, was Oper überhaupt ist, warum die Sängerinnen und Sänger anders singen als wir selbst und wie das alles überhaupt funktionieren kann.

© 2020 by Yuhao Guo.